Das bin ich - und mein Blog

8/09/2015

Ja, es gibt so unheimlich viele Eltern-Blogs. Und gaaanz tolle Zwillings-Blogs. Oh, ihr erfahrenen Blogger - je mehr ich von euch lese, desto kleiner werde ich. Es gibt so vieles, was ich der Bloggosphäre mitteilen möchte - und gleichzeitig sooo viel, was man hierbei alles falsch machen kann. Das ganze "Blog-Gedöns" kann einem ja auch Angst machen... Trotzdem, einer der vielen tollen Ratschläge den ich in der Blogkiste (www.blogkiste.com) gelesen hab, war <man wächst hinein, und genauso wächst und entwickelt sich der Blog>.

Ich hab sooo viele tolle Ideen, was ich los werden möchte über mein Leben mit den "Pseudodrillingen". Diesen Begriff find ich ziemlich toll und hab ihn mir von den Dachbuben (www.dachbuben.com) abgeguckt. Passt einfach, denn als meine Zwillinge zur Welt kamen war der Große gerade 18 Monate. Das ist schon happich und wir haben bisher unheimlich viele wertvolle Erfahrungen gesammelt, die ich gerne teilen möchte. Mal sehen mit wie viel Erfolg und wie es mir gelingt.
Ich möchte zum Start des Blogs noch so was wie "Blog-Vorbilder" nennen, die mir unheimlich viel Inspiration und tolle Anstöße geliefert haben. Abgesehen von den Dachbuben und der Blogkiste gibt es da noch:

www.nestling.org - Der erste Blog dem ich folge, seit der Große 6 Monate ist und hier schon sehr viele tolle Artikel gelesen habe. Das Schlaf-Thema war bei uns schon immer präsent und ich hab hier ganz viel Mut gesammelt, mein Kind so ins Bett zu bringen, wie ich das mag und wie wir als Eltern ein gutes Gefühl haben. Kein Schreien-lassen und gerne auch mal in den Schlaf-Stillen... Während ich mit meinen Zwillingen schwanger war, erfuhr ich auch, dass es bei Nestling-Mama Kathrin Nachwuchs gibt, und hab weiterhin die Posts - passend zu "unseren Schwangerschaften" mit ganz viel Interesse gelesen. Vor allem das Thema Tandem-Stillen und der Artikel zum Abstillen ihres Mädchens haben mich sehr berührt. Kathrin hat es durchgezogen und während der kompletten Schwangerschaft weiter gestillt. Während mir, nachdem ich wusste, dass wir einen Doppelplack erwarten, leider klar wurde, dass Tandem-Stillen - also mit dem Großen für uns nicht möglich sein wird. Außerdem waren die Schmerzen während des Stillens in der Schwangerschaft für mich schier nicht zu ertragen. Mit der Hilfe meines Mannes, hab ich es geschafft den Großen mit 14 Monaten abzustillen - was mir enorm schwer gefallen ist. Und ich muss gestehen, dass ich beim Lesen von Kathrins Artikel ein par Tränen verdrücken musste.

www.stadt-land-mama.de - Dieser Blog ist in Briefform verfasst. Zwei Mamas (eine auf dem Land, die andere in der Stadt) teilen sich Ihre Ansichten und Erlebnisse mit. Sehr unterhaltsam und mit viel Humor verfasste Artikel bringen mich immer wieder zum Schmunzeln und Staunen. Vor allem die Posts zum Thema "Impfen" waren toll. Weil es einfach sehr kontrovers ist und spannend, zu lesen, wie hier jede Mama anders tickt.

www.berlin-mitte-mom.com - Der Titel sagt mir jetzt nicht so zu. Bin ja ein Landei und hab Berlin vor 7 Jahren bewusst den Rücken gekehrt. Aber BM-Mom hat einen unheimlich witzigen Schreibstil und immer wieder sehr interessante Posts. Ebenso wie...

www.andrea-harmonika.de - Meine Namensvetterin hat's einfach raus den Mama-Wahnsinn mit sauviel Humor - gerne auch von der schwarzen Sorte - auf den Punkt zu bringen. Habe selten beim Lesen von Blogs so viel gelacht!

www.juramama.de - Seit Ihrem genialen Post, der einen "shape-Artikel" über perfekten Sex in Zusammenhang mit dem Geburtenrückgang in Deutschland bringt, erwarte ich immer wieder mit Spannung weitere Posts vom "akademischen Nordlicht".

Hmmm, waren das jetzt alle. Puh, es gibt einfach so viele - wie schon gesagt. Aber das oben, sind sozusagen meine Favoriten!

Also los geht's: lesen, staunen, lachen, teilen, kommentieren und kontakten... VIEL SPAß

You Might Also Like

0 Gedanken zu

Diesen Blog durchsuchen

Newsletter: